1.75

Qualität
1
Preis-Leistung
1
Termintreue
4
Service
1

Reise zur Gruppenerkrankung

Braun
27.08.2022
Was letztes Jahr in Kroatien ein Traumurlaub für meine Tochter war, endete dieses Jahr in Spanien in einem Albtraum. Die Lodge war dreckig, das Essen nicht gerade genießbar. Spülen müssen die Jugendliche ihr Geschirr mit einem gemeinsamen Spüllappen. Von einem Hygienekonzept keine Spur. Dem Reiseveranstalter war die Ausbreitung einer krassierenden Influenza nebst Corina vieler Jugendlicher vor der Reise meiner Tochter bekannt. Die Lodges wurden weder professionell gesäubert noch desinfiziert. Resultat: Nach 4 Tagen erkrankte meine Tochter an der dort kursierenden Influenza. Auf mein Drängen hin wurde erst ein Arzt hinzu gezogen der geeignete Medikamente verschrieb. Nach 24 Stunden!! wurden diese erst meiner Tochter gebracht. Die Reise musste daher abgebrochen werden. Nach 3 Tagen, donnerstags war Bettenwechsel und Abreise. Meine Tochter musste 9 Uhr aus der Lodge und bis 20.30 Uhr mit Fieber im Freien warten. Die Neuankömmlinge wurden ohne einer qualifizierten Reinigung unverzüglich in die verseuchten Quartiere verteilt. Nach diesem Horrortrip kommt für uns eine Jugendreise nie wieder in Frage. Wenn alles Rund läuft finden die Jugendliche eine solche Reise sicher klasse, aber wehe sie verunglücken oder erkranken. Hier lässt eine professionelle Betreuung sehr zu wünschen übrig.
Antwort von GO Jugendreisen auf diese Bewertung.

Vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir bedauern, dass Ihrer Tochter das Essen nicht geschmeckt hat. Jedes Jahr treten im Sommer leider bekannte Viruserkrankungen wie die von Ihnen genannte Influenza oder andere Grippe Erkrankungen auf. Diese Ausbrüche sind in den vergangenen Jahren durch die Corona Beschränkungen weniger geworden, treten aber grundsätzlich überall da auf, wo viele Menschen zusammenkommen: Beim Feiern, auf Reisen oder auch auf Events zuhause. Leider führt dies in manchen Fällen auch zu Erkrankungen auf Jugendreisen und trübt die Freude über den schönen Urlaub. Durch unser Hygienekonzept konnten Ausbrüche immer wieder eingedämmt werden und viele Reisegäste vor dem Virus geschützt werden. Als weitere Maßnahmen gerade in Spanien haben wir destinationsübergreifende Ausflüge und Aktivitäten bereits abgesagt, sowie die Hygienemaßnahmen vor Ort erhöht. Durch die Maßnahmen sind auch die Erkrankungen in unseren Destinationen zurück gegangen. Um erkrankte Teilnehmende vor Ort wird sich immer bestmöglich gekümmert und diese werden je nach Symptomen und ärztlichen Anweisungen versorgt (Vitamine, Schatten- und Ruheplätze, Tee, notwendige Medikamente etc.). Auf einer Jugendreise oder generell im Urlaub krank zu werden ist schade, aber nicht ungewöhnlich und gerade Immunsysteme von jungen Menschen, die wenig soziale Kontakte in den letzten Jahren hatten, sind natürlich für einen Virus anfällig. Der Abreisetag ist gleichzeitig auch Anreisetag. Dies bedeutet, dass am morgen zwischen 8 und 10 Uhr neue Reisegäste anreisen und am Abend mit dem Bus die abreisenden Gäste das Camp erst verlassen. Wie Ihre Tochter Ihnen sicherlich auch von ihrer Anreise mitteilen konnte, ist die mehrstündige Fahrt sehr anstrengend und die anreisenden Gäste möchten so früh wie möglich ihre Zelte beziehen. Daher müssen die Zelte frühzeitig geräumt werden, um sie zu kontrollieren und zu reinigen, sodass die neuen Urlauber einziehen können.

AUSGEZEICHNET.org
Logo

Sehr Gut

4.64 / 5.00
VOYAGE Reiseorganisation GmbH

Nord-West-Ring 4
32832 Augustdorf

Tel: 05237 - 890821
Fax: 05237 - 8908199