GO Jugendreisen

AUSGEZEICHNET.ORG Kundenbewertung
sehr gut
4.65 / 5.00

1.251 Bewertungen


VOYAGE Reiseorganisation GmbH
Nord-West-Ring 4
32832 Augustdorf

Tel.: 05237 - 890821
Fax: 05237 - 8908199

Top Dienstleister Siegel von AUSGEZEICHNET.ORG Top Dienstleister Siegel von AUSGEZEICHNET.ORG Top Dienstleister Siegel von AUSGEZEICHNET.ORG

Ausgezeichnet.org Kundenbewertungen

Eine Verifizierung der Bewertungen vor deren Veröffentlichung hat nicht stattgefunden. Die Bewertungen können demnach auch von Personen kommen, die die bewertete Ware nicht erworben bzw. die bewertete Dienstleistung nicht in Anspruch genommen haben.

( Ausgezeichnet.org -Durchschnitt: 4.65 / 5.00 , 1.251 Bewertungen )

Absolut mangelhaft
Von R.T. am 12.09.2022

Am Abholort angekommen, verspätete sich die Abfahrt immer weiter, so dass wir weit über zwei Stunden auf den Bus warten mussten. Ein dann sehr unfreundlicher Busfahrer lud die Koffer ein. Die Unterkunft unserer Tochter war sehr schmutzig, „einfache Ausstattung“ ist deutlich übertrieben. Das mobile home war eine Holzhütte, sehr lieblos hergerichtet und erinnerte eher an einen Stall. Die Verpflegung war sehr eintönig, sehr einfach und vor allem musste das Essen von den Teamern zubereitet werden, eigenes Küchenpersonal gab es nicht. Beim Toilettengang musste vorher Toilettenpapier an einer Station mitgenommen werden, in den Toiletten selbst gab es kein Papier. Schon vor Reiseantritt wurde ein Ausflug abgesagt. In Spanien im Camp war kein Sport-Teamer vor Ort, so dass die Sportangebote, die gebucht, bezahlt und Thema der Reise waren, nicht stattfinden konnten. Der Ausflug in den Wasserrutschenpark wurde auch kurzfristig abgesagt. Unsere Tochter saß bereits im Bus und der drehte nach einigen Minuten wieder um. Bis heute kam dazu weder eine Nachricht, geschweige denn eine Kostenerstattung von Go Reisen bei uns an! Auch auf dem Rückweg hatte der Bus wieder über zwei Stunden Verspätung, auch hier wurde wieder viel zu kurzfristig Bescheid gegeben, so dass die abholenden Eltern wieder am Parkplatz warteten. Unser Sohn war zeitgleich mit einem anderen Anbieter in Frankreich und alles lief super. Für uns war es sicher die erste und letzte Buchung bei Go Reisen, wir sind sehr enttäuscht und können von dem Anbieter nur abraten!

GO Jugendreisen antwortet:

Vielen Dank für Ihre Bewertung! Wir unterhalten selbst keine Busse, mit denen wir unsere Teilnehmer in ihren Urlaub fahren, sondern sind auf die Zusammenarbeit mit Busunternehmen angewiesen. Die Nachrichten über Busunfälle sensibilisieren uns immer wieder, viel Wert auf die Auswahl der Busunternehmen zu legen. Bitte beachten Sie, dass Sie eine Lodge, kein Mobilehome gebucht haben. Leider haben wir nach vielen Jahren als Jugendreiseveranstalter gelernt, dass es oftmals nicht sinnvoll ist, Toilettenpapier frei in den Toiletten zur Verfügung zu stellen. Denn dies führt in der Regel schnell dazu, dass einige wenige Jugendliche auf die glorreiche Idee kommen, das Papier für andere Zwecke zu verwenden. So kam es im ersten Durchgang leider oftmals vor, dass ganze Toilettenpapierrollen in die Toiletten geworfen worden, sodass diese verstopft waren. Als Konsequenz daraus hat jede Unterkunft am Anreisetag von uns jeweils eine Rolle Toilettenpapier erhalten. Ist diese aufgebraucht, so kann an der AI-Bar neues Papier geholt werden. Selbstverständlich ist es nicht angenehm, danach fragen zu müssen. Jedoch blieb uns aufgrund der Vorfälle und Erfahrungen aus den vergangenen Jahren keine andere Möglichkeit. Die Rückerstattung der entfallenen Ausflüge haben wir am 15.09.2022 in die Buchhaltung zur Überweisung weitergeleitet. Bitte beachten Sie, dass aufgrund eines hohen Aufkommens die Bearbeitungszeit aktuell bei ca. 2-3 Wochen liegt.

Sehr unzufrieden
Von Alex am 10.09.2022

Essen unter aller Kanone/Ameisenstraßen in dem Mobilehome/ Ich als Papa habe 3x angerufen , jedesmal hat man mir versprochen es zu klären und mich zurück zu rufen ! Es hat leider nie jemand angerufen . Nie wieder AO Reisen . Mit freundlichen Grüßen Alex

GO Jugendreisen antwortet:

Vielen Dank für Ihre Bewertung! Für Nautic Almata haben wir die GO All-Inclusive-Verpflegung ausgeschrieben. Aus der entsprechenden Beschreibung geht hervor, dass es ein langschläfertaugliches Frühstücksbuffet, einen kleinen Snack am Nachmittag sowie ein abwechslungsreiches, warmes Abendessen gibt. Weiterhin umfasst diese Form der Verpflegung einen Late Night Snack, Getränke tagsüber an der AI-Bar sowie einen Welcome Brunch am Anreisetag und ein selbst zubereitetes Lunchpaket bei der Abreise. Uns ist bewusst, dass das Abendessen im Camp dadurch leider Wünsche übrig ließ und hinter den Leistungen der Vorjahre spürbar abfiel. Eine Selbstversorgung ist jedoch sicherlich nicht notwendig gewesen. Ehrlicherweise gehören Ameisen zum Alltag auf Campingplätzen. Wir können nachvollziehen, dass Ihr Kind sich nicht über die unbeliebten Mitbewohner gefreut haben. Im Regelfall ist es meist schwer, diese Insekten völlig von den Mobilehomes fernzuhalten. Wir bedauern, dass kein Rückruf erfolgt ist. Das ist natürlich nicht unser Anspruch. Oft geben wir die Bitte um Rückmeldung an unsere Kolleg:innen vor Ort weiter, um nicht stille Post spielen zu müssen. Hier hätten wir noch einmal nachhaken müssen, dass die Rückmeldung auf jeden Fall erfolgt.

Beach und Chill-Camp
Von Katja Markus am 05.09.2022

Nur mäßig tolles Urlaubserlebnis für die Jugendlichen. Schlechtes Essen, keine gute Ausstattung der Zelte und des gesamten Anlage.

GO Jugendreisen antwortet:

Vielen Dank für Ihre Bewertung! Gerne würden wir mehr darüber erfahren, um Ihnen eine geeignete Rückmeldung geben zu können. Kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail mit weiteren Details (z.B. was ist mit "keine gute Ausstattung der Zelte" gemeint?).

Alles Top
Von Claudia am 05.09.2022

Unser Sohn ist erstmalig mit GO verreist und alles hat von Anfang an super geklappt. Die Organisation, Informationen, das übersichtliche Reiseportal, die Reise selber … wirklich alles bestens! Und vor allem, unser Sohn hatte eine tolle Zeit 😎 Vielen Dank an GO

Reise nach Grömitz -
Von DR. J am 03.09.2022

3 Jungen als Gruppe, 11-12 Jahre Gut: nette Betreuer, Essen ok Schlecht: - obwohl für alle Jungen eine Erklärung unterzeichnet wurde (die den Eltern proaktiv zugeschickt wurde), dass sie in 3er Gruppe das Camp verlassen können durften sie das nicht - wäre uns das vorher klar gewesen hätten wir nicht gebucht - Zubuchungen waren nur am ersten Tag möglich - da wissen noch nicht alle wie langweilig es werden wird wenn man nicht raus darf - bei der gebuchten Surf-Schnupperstunde hatte die Betreuerin Mühe den Startpunkt zu finden so dass die Kinder nicht mehr die Zeit hatten auf dem Brett zustehen - kann passieren, hebt aber nicht grade die Stimmung und proaktiv zurückgezahlt oder wiederholt wird dann leider auch nicht - bei der Rückfahrt wurde die Gruppe getrennt - unser Junge durfte alleine in einem anderen Bus sitzen - sozusagen der krönende Abschluß

GO Jugendreisen antwortet:

Vielen Dank für Ihre Bewertung! Die Kleingruppenregelung ist bei uns ab 12 Jahren möglich. Gerne nehmen wir den Hinweis auf, schon vorab zu kommunizieren, dass Nachbuchungen nur am ersten Tag möglich sind. Wir bedauern, dass die Jungs bei der Rückfahrt getrennt wurden. Das soll natürlich nicht passieren und wir werden in der Nachbereitung der Saison noch einmal darüber sprechen, wie dies vermieden werden kann, wenn mehrere Busse einen Ausstiegspunkt anfahren.

Glückliche Kinder, glückliche Eltern
Von Andrea B. am 01.09.2022

Heute durfte ich meine beiden müden aber glücklichen Kinder zu Hause empfangen. Alles hat super geklappt! Die Teamer waren super lieb und haben sich toll gekümmert. Danke auch an die Busfahrer und das Team hinter den Kulissen! Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!

Sehr enttäuscht
Von C. Misterek am 01.09.2022

Sehr geehrte Damen und Herren, Leider waren wir von der Reise sehr enttäuscht, das Zelt von meinem Sohn war am Reißverschluss defekt, sodass er trotz des Unwetters sich nicht wohl gefühlt hat und auch hier keinerlei Privatsphäre hatte.Nach Aussagen der Betreuer könnten sie nichts tun... dann ging es weiter... Wir haben ein Sprachchamp gebucht, da wir etwas Englisch Nachholbedarf hatten, hier wurde mein Sohn die erste Woche nicht einmal informiert, dass dies stattfand bzw wurde er hier von keinerlei Betreuern aufgefordert hier teilzunehmen was wir sehr enttäuschend finden da wir extra mehr Geld für diese Reise diesbezüglich in die Hand genommen haben. Dann wurde er von seinen Zeltnachbarn geärgert und auch geschlagen (auch neben einer Betreuerin) er hat mich angerufen und geweint und gesagt hier interessiert es niemanden was die machen... Seine Sonnenbrille wurde auch von ihnen mit Steinen richtig zerkratzt. Aber auch hier wurde er allein gelassen. Das einzigste worauf sich mein Sohn sehr gefreut hat war der Wasserpark, der allerdings zwecks des schlechten Wetters nach ca. 2 Stunden zu Ende war? Warum schaut man nicht vorab auf die Wetterumstände? Das was mich aber wirklich sehr getroffen hat als ich ihn die letzten Tage gefragt habe was er macht sagte er mir er sitzt schon den ganzen Tag im Zelt alleine und keiner hat nach ihm geschaut.... Fällt so etwas nicht auf? Naja ich schaue jetzt schon nach Angebote für nächstes Jahr aber weiß nicht ob ich mit diesem Anbieter zufrieden bin... Ich bitte Sie uns wenigstens etwas für die Unannehmlichkeiten zu erstatten alleine schon zwecks dem Wasserpark und den Situationen in denen mein Sohn allein gelassen wurde.

GO Jugendreisen antwortet:

Sehr geehrte Kundin, vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir werden Ihnen eine ausführliche Rückmeldung auf Ihre parallel per E-Mail eingereichte Beschwerde zusenden.

Sommercamp Medulin 2022
Von Krissi am 30.08.2022

Insgesamt eine tolle Reise mit sehr engagierten Betreuern vor Ort, die uns Jugendlichen viel Freiraum gegeben haben. Die Zusatzangebote waren sehr gut auf die unsere Bedürfnisse und Interessen zugeschnitten. Die Abreise- und Rückreisezeiten wurden eingehalten. Teilweise waren die Zusatzangebote vor Ort überbelegt, sodass nicht immer alles gebucht werden konnte. Das war ein wenig schade. Beim Essen und den Zelten gibt es noch "Luft nach oben". Alles in allem eine Jugendreise, die man durchaus empfehlen kann. Ein schönes Ferienerlebnis. Die Kommunikation zwischen Eltern und dem Veranstalter war stets reibungslos und unkompliziert. Rückmeldungen sind jederzeit prompt erfolgt. Schön wars!!

Kranke Kinder - Blanes-Spanien
Von Chris am 31.08.2022

Meine Kinder sind beide krank. Mein Sohn lag ab Montag, 22.08 mit Fieber im Camp. Meine Tochter hat seit Donnerstag, 25.08 Fieber. Beide haben starken Husten, Kopfschmerzen und Gliederschmerzen. Beide sind Covid NEGATIV. Fast alle anderen Teilnehmer sind ebenfalls krank, teilweise mit 40 Grad Fieber. Der Firma Voyage GmbH ist das Problem seit Juli bekannt (siehe Artikel in der Presse). Warum wurde wir nicht im Vorfeld auf dieses Problem aufmerksam gemacht? Ich halte diese Vorgehensweise für unverantwortlich und werde Ihr Unternehmen NICHT weiterempfehlen. Mit freundlichen Grüßen

GO Jugendreisen antwortet:

Vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir hoffen, dass es Ihren Kindern bald wieder besser geht und richten gute Besserungswünsche aus. Wir bedauern sehr, dass eine Jugendreise für sie mit einer solchen Krankheit endet. Jedes Jahr treten im Sommer leider bekannte Viruserkrankungen wie die von Ihnen genannte Influenza oder andere Grippe Erkrankungen auf. Diese Ausbrüche sind in den vergangenen Jahren durch die Corona Beschränkungen weniger geworden, treten aber grundsätzlich überall da auf, wo viele Menschen zusammenkommen: Beim Feiern, auf Reisen oder auch auf Events zuhause. Leider führt dies in manchen Fällen auch zu Erkrankungen auf Jugendreisen und trübt die Freude über den schönen Urlaub. Durch unser Hygienekonzept konnten Ausbrüche immer wieder eingedämmt werden und viele Reisegäste vor dem Virus geschützt werden. Als weitere Maßnahmen gerade in Spanien haben wir destinationsübergreifende Ausflüge und Aktivitäten bereits abgesagt, sowie die Hygienemaßnahmen vor Ort erhöht. Durch die Maßnahmen sind auch die Erkrankungen in unseren Destinationen zurück gegangen. Um erkrankte Teilnehmende vor Ort wird sich immer bestmöglich gekümmert und diese werden je nach Symptomen und ärztlichen Anweisungen versorgt (Vitamine, Schatten- und Ruheplätze, Tee, notwendige Medikamente etc.). Auf einer Jugendreise oder generell im Urlaub krank zu werden ist schade, aber nicht ungewöhnlich und gerade Immunsysteme von jungen Menschen, die wenig soziale Kontakte in den letzten Jahren hatten, sind natürlich für einen Virus anfällig.

Mega schöner Urlaub
Von Jasmin am 29.08.2022

Mir hat es sehr gut gefallen, das Personal war sehr nett und das Essen hat gut geschmeckt. Ich würde aufjedenfall wieder bei Go Jugendreisen buchen :)

Die Tarn-Kanu-Tour war absolut super !!!
Von Martina am 28.08.2022

Ein dickes Lob an alle !!! Wir würden jederzeit wieder eine Tour buchen !!!

Enttäuscht
Von Verärgerte Mutter am 28.08.2022

Die Reise nach Spanien meines Kindes war echt schlecht. Die Tiemer interessiert es null wenn die Kinder krank sind. Die Kinder sollen sich selbst um ein Arzt kümmern und das in Spanien 😠. Das Essen schmeckte nach nichts, die Toiletten waren eine Katastrophe. Total verdreckt und nicht mal auf jeder Toilette war ein klodeckel. Benutze binden und Tampons lagen da rum. Also Sauberkeit und hygienisch ist was anderes. Für das Geld was man zahlt kann man echt viel mehr erwarten. Dann wird von den Kindern am letzten Tag der reise verlangt, Dreck von anderen weg zu machen, ansonsten gibt es kein Essen. Und es sollte ein zettel ausgefüllt und unterschrieben werden, das es kein Geld zurück gibt, bei nicht Teilnahme durch Krankheit,bei gebuchten Ausflügen. Für sowas wurde eine Versicherung abgeschlossen und eine Unterschrift von einem 16 jährigen Kind gild überhaupt nicht rein rechtlich. Es war das erste und letzte Mal das ich da Buche.

GO Jugendreisen antwortet:

Vielen Dank für Ihre Bewertung. Jedes Jahr treten im Sommer leider bekannte Viruserkrankungen auf. Diese Ausbrüche sind in den vergangenen Jahren durch die Corona Beschränkungen weniger geworden, treten aber grundsätzlich überall da auf, wo viele Menschen zusammenkommen: Beim Feiern, auf Reisen oder auch auf Events zuhause. Leider führt dies in manchen Fällen auch zu Erkrankungen auf Jugendreisen und trübt die Freude über den schönen Urlaub. Durch unser Hygienekonzept konnten Ausbrüche immer wieder eingedämmt werden und viele Reisegäste vor dem Virus geschützt werden. Als weitere Maßnahmen gerade in Spanien haben wir destinationsübergreifende Ausflüge und Aktivitäten bereits abgesagt, sowie die Hygienemaßnahmen vor Ort erhöht. Durch die Maßnahmen sind auch die Erkrankungen in unseren Destinationen zurück gegangen. Um erkrankte Teilnehmende vor Ort wird sich immer bestmöglich gekümmert und diese werden je nach Symptomen und ärztlichen Anweisungen versorgt (Vitamine, Schatten- und Ruheplätze, Tee, notwendige Medikamente etc.). Auf einer Jugendreise oder generell im Urlaub krank zu werden ist schade, aber nicht ungewöhnlich und gerade Immunsysteme von jungen Menschen, die wenig soziale Kontakte in den letzten Jahren hatten, sind natürlich für einen Virus anfällig. Ein Arzt kann bei Bedarf jederzeit gerufen werden. Der Zustand der sanitären Anlagen ist auf Campingplätzen grundsätzlich ein Thema. Das Reinigungsteam des Campingplatzes gibt sein Möglichstes, um die Sauberkeit der sanitären Anlagen trotz der hohen Urlauberzahl zu gewährleisten. Trotz kurzer Putzintervalle kann dies im Einzelfall nicht immer gelingen, da dies auch vom Verhalten der Sanitäranlagennutzer abhängt. Wir können und dürfen von Jugendlichen mit einem Alter von mindestens 14 Jahren grundsätzlich davon ausgehen, dass sie die saubere Benutzung von Toiletten von zuhause gelernt haben. Dass dies jedoch einige unserer Reisegäste in ihrem Urlaub zu vergessen scheinen, ist bedauerlich.

Reise zur Gruppenerkrankung
Von Braun am 27.08.2022

Was letztes Jahr in Kroatien ein Traumurlaub für meine Tochter war, endete dieses Jahr in Spanien in einem Albtraum. Die Lodge war dreckig, das Essen nicht gerade genießbar. Spülen müssen die Jugendliche ihr Geschirr mit einem gemeinsamen Spüllappen. Von einem Hygienekonzept keine Spur. Dem Reiseveranstalter war die Ausbreitung einer krassierenden Influenza nebst Corina vieler Jugendlicher vor der Reise meiner Tochter bekannt. Die Lodges wurden weder professionell gesäubert noch desinfiziert. Resultat: Nach 4 Tagen erkrankte meine Tochter an der dort kursierenden Influenza. Auf mein Drängen hin wurde erst ein Arzt hinzu gezogen der geeignete Medikamente verschrieb. Nach 24 Stunden!! wurden diese erst meiner Tochter gebracht. Die Reise musste daher abgebrochen werden. Nach 3 Tagen, donnerstags war Bettenwechsel und Abreise. Meine Tochter musste 9 Uhr aus der Lodge und bis 20.30 Uhr mit Fieber im Freien warten. Die Neuankömmlinge wurden ohne einer qualifizierten Reinigung unverzüglich in die verseuchten Quartiere verteilt. Nach diesem Horrortrip kommt für uns eine Jugendreise nie wieder in Frage. Wenn alles Rund läuft finden die Jugendliche eine solche Reise sicher klasse, aber wehe sie verunglücken oder erkranken. Hier lässt eine professionelle Betreuung sehr zu wünschen übrig.

GO Jugendreisen antwortet:

Vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir bedauern, dass Ihrer Tochter das Essen nicht geschmeckt hat. Jedes Jahr treten im Sommer leider bekannte Viruserkrankungen wie die von Ihnen genannte Influenza oder andere Grippe Erkrankungen auf. Diese Ausbrüche sind in den vergangenen Jahren durch die Corona Beschränkungen weniger geworden, treten aber grundsätzlich überall da auf, wo viele Menschen zusammenkommen: Beim Feiern, auf Reisen oder auch auf Events zuhause. Leider führt dies in manchen Fällen auch zu Erkrankungen auf Jugendreisen und trübt die Freude über den schönen Urlaub. Durch unser Hygienekonzept konnten Ausbrüche immer wieder eingedämmt werden und viele Reisegäste vor dem Virus geschützt werden. Als weitere Maßnahmen gerade in Spanien haben wir destinationsübergreifende Ausflüge und Aktivitäten bereits abgesagt, sowie die Hygienemaßnahmen vor Ort erhöht. Durch die Maßnahmen sind auch die Erkrankungen in unseren Destinationen zurück gegangen. Um erkrankte Teilnehmende vor Ort wird sich immer bestmöglich gekümmert und diese werden je nach Symptomen und ärztlichen Anweisungen versorgt (Vitamine, Schatten- und Ruheplätze, Tee, notwendige Medikamente etc.). Auf einer Jugendreise oder generell im Urlaub krank zu werden ist schade, aber nicht ungewöhnlich und gerade Immunsysteme von jungen Menschen, die wenig soziale Kontakte in den letzten Jahren hatten, sind natürlich für einen Virus anfällig. Der Abreisetag ist gleichzeitig auch Anreisetag. Dies bedeutet, dass am morgen zwischen 8 und 10 Uhr neue Reisegäste anreisen und am Abend mit dem Bus die abreisenden Gäste das Camp erst verlassen. Wie Ihre Tochter Ihnen sicherlich auch von ihrer Anreise mitteilen konnte, ist die mehrstündige Fahrt sehr anstrengend und die anreisenden Gäste möchten so früh wie möglich ihre Zelte beziehen. Daher müssen die Zelte frühzeitig geräumt werden, um sie zu kontrollieren und zu reinigen, sodass die neuen Urlauber einziehen können.

Kroatien, Lanterna
Von :D. am 26.08.2022

Ich war nun die letzten zwei Jahre in Lanterna und muss sagen, dass es die beste Zeit meines Lebens war! Der Campingplatz ist sehr groß und schön. Die Teamer sind ganz cool drauf und man kann den ganzen Tag machen was man will. Freunde lernt man sehr schnell kennen und die meisten sind auch echt korrekt. Am Tag gab es mehrere Workshops, welche ich jetzt im zweiten Jahr zwar nicht mitgemacht habe, aber von der Idee her gut fand (z.b Wasser-Volleyball). Über das Essen lässt sich diskutieren, ich persönlich fand das Essen lecker, vor allem die Salat Dressings waren Bombe. Es gab natürlich auch welche, denen das Essen nicht gefallen hat. Das Camp liegt direkt am Strand (ca. 3 min). Am Strand entlang gibt es viele kleine Stände mit sehr leckerem Eis, Crêpes, Frozen Joghurt, etc. Das Wasser ist sehr klar und es gibt die Möglichkeit Tretboote zu mieten. Auf dem Campingplatz gibt es auch einen kleinen Wasserpark mit kostenlosem Eintritt. Die Nächte waren meine Favorit Zeit, mit Musikbox und seinen ganzen Freunden im dunklen am Strand zu laufen, dabei Sternschnuppen zu sehen und sich wie ein Main-Charakter zu fühlen, ist ein wirklich krasses Gefühl. Fazit: Das Camp ist wie eine andere Realität, es ist unglaublich. Als ich zum erstem mal da war, hat es all meine Erwartungen übertroffen! Diese Zeit wird immer unvergesslich für mich bleiben und ich werde nächstes Jahr ganz klar wieder ins Camp Lanterna gehen.

Laufer
Von Herbert am 23.08.2022

Das Reiseportal, die allgemeine Organisation und Durchführung waren in Ordnung. Was aber überhaupt nicht akzeptabel ist, waren die hygienischen Zustände im Hotel. Das Zimmer war bei Bezug verdreckt, bis hin zu Glasscherben auf dem Balkon (große Verletzungsgefahr). Das Essen war teilweise ungenießbar und ein halbwegs sauberer Teller war auch nur schwer zu finden. Es haben sich auch anscheinend Betreuer beschwert, was aber vom Hotel ignoriert wurde. Es sind sogar Betreuer vom Hotel in das Camp umgezogen, weil die hygienischen Zustände nicht tragbar waren. Sie als Organisatoren können hier mehr Einfluss ausüben und die Zahlungen entsprechend kürzen, um den Reiseteilnehmern eine kleine Rückerstattung zukommen zu lassen.