pinke Luftballons für den Valentinstag

Valentinstag – wie Sie Ihren Onlineshop optimal auf diesen Tag vorbereiten

Am 14.02 ist Valentinstag. Einst Gedenktag für den heiligen Valentinus hat sich längst auch in Deutschland der Brauch etabliert, am 14. Februar die Liebsten mit kleinen Aufmerksamkeiten und Geschenken zu überraschen. Und auch der Online-Handel wird auf der Suche nach dem perfekten Geschenk für den Tag der Liebe immer beliebter.[1] Das macht den Valentinstag zum ersten Tag des Jahres, der in jedem Online-Marketing Kalender rot angestrichen sein sollte.

Damit auch Ihr Online-Shop optimal auf den 14. Februar vorbereitet ist, geben wir Ihnen daher im heutigen Blog Beitrag 8 Tipps für erfolgreiches Valentinstag Marketing im E-Commerce.

Valentinstag in Deutschland

Während die einen schon wochenlang das perfekte Geschenk für den Tag der Liebe planen, halten andere den Valentinstag für eine reine Verschwörung der Floristik- und Süßwarenindustrie. Am Valentinstag scheiden sich durchaus die Geister – das ist auch in Deutschland nicht anders. Aber dennoch: etwas mehr als jeder zweite Deutsche plant fest, zum Valentinstag ein Geschenk für die Liebsten zu kaufen. Das geplante Budget dafür sind im Schnitt 50 €[2]. Am meisten Freude am Verschenken – oder auch das größte Verpflichtungsgefühl – haben dabei die jüngeren Generationen. Allen voran sind die 25-34-Jährigen. Von ihnen haben ganze 76,1%  vor, am Valentinstag etwas zu verschenken. Auch bei den Geschlechtern zeigen sich kleine Unterschiede: die männlichen Befragten sind mit 58,2% etwas schenkfreudiger, als die befragten Frauen (50,8%)[3].

Auch wenn eine Vielzahl der Befragten Spaß am Schenken hat und am 14.02 gerne eine Freude macht,  ist der Valentinstag noch längst nicht so omnipräsent, wie etwa Weihnachten. Deshalb ist es keine Seltenheit, dass der Tag der Liebe trotz guter Vorsätze vergessen wird. Diese Vergesslichkeit sorgt schnell für schiefen Beziehungssegen – was uns direkt zu unserem ersten Tipp führt:

1.    Starten Sie eine E-Mail Kampagne

Helfen Sie Ihren Kunden auf die Sprünge, indem Sie sie rechtzeitig mit einer E-Mail an den Tag der Liebe erinnern. Weisen Sie Ihre Kunden darauf hin, wie viel Zeit noch bis zum Valentinstag bleibt und laden Sie sie zum Stöbern in Ihrem Shop ein. Sie können auch schon direkt in Ihrer Mail eine Vorauswahl an passenden Geschenken aus Ihrem Shop präsentieren. Ein guter Richtwert für die erste Mail sind zwei bis spätestens eine Woche vor dem Valentinstag. Je nach Bedarf können Sie Ihre E-Mail Kampagne auch in mehrere Teile splitten. Verschicken Sie beispielsweise Anfang Februar eine erste Erinnerungsmail, eine Woche vor dem Valentinstag folgen konkrete Geschenkideen und am 14.02 geben Sie noch Last-Minute Tipps für vergessliche Schenker. Prinzipiell sollten Sie als Vorlaufzeit sowohl die maximale Lieferzeit für Ihre Produkte sowie einen Puffer als Bedenk- und Auswahlzeit für Ihre Kunden einplanen.

 

Zum Valentingstag eine E-mail Kampagne starten

2.   Sorgen Sie auf Ihrer Website für eine entspannte Geschenkesuche

Neben einem E-Mail Reminder sollte auch die Startseite Ihrer Website auf den bevorstehenden Valentinstag aufmerksam machen. Herzen, Blumen, verliebte Pärchen und die Farben Rot, Rosa und Pink – Symbole für den Tag der Liebe gibt es viele und jedes Shop-Layout lässt sich mit ein paar Handgriffen aufhübschen, um auch visuell auf den 14.02 einzustimmen. Aber: Liebe kennt zwar keine Grenzen, gutes Webdesign allerdings schon. Gerade wenn es um Romantik geht, besteht schnell die Gefahr, in den Kitsch abzurutschen. Halten Sie Ihr Valentinstag Layout also dezent und setzen Sie auf nicht zu überladene Akzente.

Erleichtern Sie Ihren Kunden das Geschenke-Shopping weiterhin, indem Sie eine eigene Produktkategorie für den Valentinstag erstellen. Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Kunden und überlegen Sie, welche Ihrer Produkte und Dienstleistungen besonders als Valentinstag Geschenke geeignet sind. Scheuen Sie auch nicht vor originellen Ideen zurück – Blumen und Schokolade kann schließlich jeder. Noch mehr Orientierungshilfe geben Reiter zur Unterteilung wie „Für Sie“ „Für Ihn“ oder „Valentinsgeschenke unter 30€“.

Und: geben Sie auch direkt auf Ihrer Startseite noch einmal eine Erinnerungsstütze. Ein Countdown, der die Tage bis zum 14.02 zählt, zeigt sofort, wie viel Zeit noch für das Geschenkeshopping bleibt.

3.    Helfen Sie in Ihrem Blog bei der Geschenke-Inspiration

Wenn Sie einen Blog betreiben, sollten Sie diesen unbedingt nutzen, um Ihre Kunden bei der Geschenkeauswahl zu unterstützen. Verknüpfen Sie dabei Tipps für die Geschenkesuche mit Empfehlungen aus Ihrem Sortiment. Listen Sie aber nicht einfach nur Produkte auf, sondern begründen Sie, was genau die vorgestellten Geschenke so besonders macht. Den meisten Schenkenden geht es beim Valentinstag viel mehr um eine romantische, persönliche Geste, als um den materiellen Wert des Geschenkes. Nicht umsonst sind gemeinsame Aktivitäten einer der meist genannten Wünsche zum Valentinstag. Zeigen Sie daher, wie rund um Ihre Produkte und Services ein persönliches und originelles Valentinstag Erlebnis geschaffen werden kann. Online Händler von Weinen oder Gewürzen können gleich das kulinarisch passende Rezept für ein selbstgekochtes Candle Light Dinner empfehlen und zur Pflegeserie passt eine Video-Tutorial für eine Massage. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf, wie Ihre Marke zum perfekten Valentinstag-Date verhelfen kann.

Frau sucht online nach Geschenkideen zum Valentinstag

4.    Optimieren Sie Ihre AdWords und SEO

„Was schenke ich meinem Freund zum Valentinstag?“ „Wo gibt es originelle Valentinstaggeschenke?“ „Valentinstag vergessen – was jetzt?“

Wie so oft bei brennenden Fragen ist auch am Valentinstag Google meist allererste Anlaufstelle. Nutzen Sie dieses Potenzial, indem Sie spezielle AdWords Kampagnen schalten und Ihre Produktbeschreibungen und Website-Texte für die häufigsten Suchanfragen rund um den Tag der Liebe optimieren. Setzen Sie hierbei nicht nur auf populäre und hartumkämpfte Keywords, wie „Valentinstag-Geschenke“, sondern nutzen Sie auch Long-Tail Keywords und liefern Sie Antworten auf spezifische Fragen.

5.    Starten Sie spezielle Valentinstag Aktionen

Kaum ist Valentinstag, schon scheinen alle Blumenpreise über Nacht um 20% gestiegen zu sein – das hinterlässt bei vielen Konsumenten einen bitteren Nachgeschmack. Das Gefühl von Kommerz statt Romantik ist der häufigste Grund, weshalb vielen die Lust am Verschenken vergeht. Dem können Sie perfekt entgegen wirken, indem Sie Ihren Kunden einen kleinen Rabatt auf Ihre Valentinstag Geschenke gewähren.

Sie können einen Preisnachlass auch mit dem Kauf von Produkt-Bündeln verbinden. Stellen Sie thematisch ähnliche Produkte, wie beispielsweise Duftkerzen und Badesalze, zusammen und bieten Sie sie mit einem kleinen Nachlass an. So erhöhen Sie Ihre Absatzmenge, während sich Ihre Kunden über ein perfekt abgestimmtes Geschenk mit Preisvorteil freuen.

 

geschenkverpackung zum Valentinstag

6.    Bieten Sie Geschenkverpackungen an

Wenn es logistisch umsetzbar ist, ist ein Verpackungs-Service pünktlich zum Valentinstag ein tolles Extra. Alle Verpackungsmuffel unter Ihren Kunden werden Ihnen ein bereits fertig eingepacktes Geschenk danken. Und mit einer ansprechenden Verpackung bleiben Sie im Gedächtnis und setzen sich von der Konkurrenz ab.  Ihren Einpack-Service können Sie auch perfekt an Personen in Fernbeziehungen vermarkten. Ihre Kunden sparen sich so den doppelten Post-Weg, ohne auf eine schöne Verpackung verzichten zu müssen.

7.    Denken Sie an die Last-Minute Shopper

Wie so oft beim Geschenkekauf machen sich auch am Valentinstag viele erst kurz vor knapp auf die Suche nach einem Geschenk. Wenn Sie eine Express-Lieferung anbieten, ist daher jetzt der perfekte Zeitpunkt, diese Option noch einmal explizit zu bewerben. Aktivieren Sie Ihre Kunden, indem Sie mit einem Hinweis wie „Letzte Chance: Heute bis XX Uhr bestellen und Ihr Valentinstag-Geschenk kommt noch pünktlich an“ eine Deadline setzen. Wenn es Ihnen möglich ist, verschafft zudem ein kostenloses oder reduziertes Express-Shipping an zeitsensiblen Tagen, wie dem Valentinstag, besonders viel Conversion-Zuwachs.

Das beste Geschenk für die wirklich aller letzte Minute sind auch am Valentinstag Gutscheine. Erstellen Sie also ein ansprechendes Design, passend zum Anlass und ermöglichen Sie es Ihren Kunden, die Gutscheine auszudrucken. Nutzen Sie auch die Gelegenheit, Ihre Gutscheine noch einmal direkt am Valentinstag zu bewerben.

8.    Fokussieren Sie sich nicht nur auf Pärchen

Trotz seines Rufes als Tag der Verliebten nehmen viele den Valentinstag vermehrt als Anlass, um auch Familie, Freunde oder Lieblingskollegen mit einer Aufmerksamkeit zu überraschen. Und ganze 11% der Deutschen antworten auf die Frage, wen Sie am Valentinstag beschenken, mit „ Mich selbst“. Es kann sich also lohnen, bei Ihrem Valentinstag Marketing über den „Pärchen-Tellerrand“ zu schauen. Geben Sie beispielsweise Self-Care Tipps für Singles oder teilen Sie Geschenkideen für die beste Freundin.

Und nicht zuletzt: ob frischgetrennter Single oder allgemein kein Fan von Romantik – nicht jeder hat Lust auf das Meer an rosaroten Liebesschwüren und trauter Zweisamkeit. Wenn es zu Ihrer Zielgruppe passt, können gerade in den sozialen Medien mit einer humorvollen „Anti-Valentinstag Aktion“ viele Sympathiepunkte gesammelt werden. Hier sind die richtige Portion Selbstironie und Augenzwinkern entscheidend.

Fazit

Der Valentinstag ist ein Tag, den Online-Marketer keinesfalls verpassen sollten. Ein Großteil der Konsumenten verschenkt gerne etwas zum Tag der Liebe und holt sich dafür auch immer mehr im Internet Inspiration. Wir hoffen, unsere Tipps helfen Ihnen, sich auf den 14. Februar perfekt vorzubereiten und wünschen viel Erfolg bei Ihrem Valentinstag-Marketing!

 

 

[1] https://de.statista.com/statistik/daten/studie/875839/umfrage/beliebteste-anlaesse-fuer-online-shopping-in-deutschland/

[2] https://www.wp.de/leben/valentinstag-das-muss-man-zum-tag-der-liebe-wissen-id216322709.html

[3] https://www.presseportal.de/pm/111715/3859807