Voice Search Abbildung für Website Optimierung

Website-Optimierung für Voice Search

Letzte Woche haben wir gesehen, dass Voice Search für Sie als Unternehmen völlig neue Möglichkeiten bietet. Damit Sie diese auch gewinnbringend nutzen können, haben wir Ihnen heute eine kleine Anleitung erstellt, wie Sie Ihre Website in wenigen Schritten für die Sprachsuche optimieren.

 

Was sind die Merkmale von Voice Search?

Im Vergleich zu Textsuchen weisen Sprachsuchen besondere Merkmale auf. Um Ihre Website hinsichtlich der zunehmenden gesprochenen Suchanfragen zu optimieren, sollten Sie deren Besonderheiten kennen.

Merkmale von Sprachsuchen sind folgende:

  • Sprachsuchen sind länger als Textsuchen
  • Sprachsuchen finden meistens mobil statt, da hierfür ein Mikrofon benötigt wird
  • Sprachsuchen haben häufig einen lokalen Bezug
  • Sprachsuchen finden oft unterwegs statt und sollten daher kurze und relevante Ergebnisse liefern

 

So optimieren Sie Ihre Website

Was können Sie nun ganz konkret tun, um diesen Besonderheiten gerecht zu werden?

 

1. Lernen Sie Ihre Zielgruppe kennen

Bereits letzte Woche haben wir darauf hingewiesen, dass es wichtig ist, Antworten auf zielgruppenrelevante Fragen zu liefern. Finden Sie also heraus, was Ihre Zielgruppe beschäftigt. Befragen Sie hierzu gerne auch mal Ihren Kundenservice, der Ihnen sicher mitteilen kann, welche Fragen aktuell immer wieder gestellt werden.
Nun ist es an Ihnen, Ihren Website-Content an diese Fragen anzupassen. Bleiben Sie dabei einfach und klar und vermeiden Sie Fremdwörter und Schachtelsätze. Das kann nun bedeuten, dass Sie Ihre Inhalte deutlich vereinfachen müssen, um weiterhin suchmaschinenoptimiert und somit im Web auffindbar zu sein, aber das Ergebnis ist die Mühe allemal wert.Wir haben es im letzten Beitrag schon erwähnt, möchten aber an dieser Stelle nochmal darauf hinweisen: erstellen Sie FAQ-Seiten. Diese FAQ-Seiten beziehen sich genau auf die zunehmende Verbreitung der Longtail-Suchanfragen, die einer Konversation ähneln. Dank dieser Seiten erhöht sich die Chance, dass Sie bei der Sprachsuche gefunden werden und ebenso, dass Sie in Googles Featured Snippets angezeigt werden.

 

2. Denken Sie an Featured Snippets

Was sind Featured Snippets? Ein Featured Snippet sitzt an Position Null in den Suchergebnissen, also oberhalb der Ergebnisliste. „Bei den Featured Snippets, die Google im Deutschen „Hervorgehobene Snippets“ nennt, handelt es sich um ein Format, das dem Nutzer eine direkte, prägnante Antwort auf seine Frage gibt – und das direkt in den Suchergebnissen, sodass der Nutzer keine Website besuchen muss.“[1]

Das Ganze sieht dann so aus:

Google Eintrag von was sind Featured Snippets

 

Aktuell werden noch nicht bei jeder Suchanfrage Featured Snippets angezeigt, doch es werden zunehmend mehr.
Und bedenken Sie: Bei Sprachsuchen sind dies die Suchergebnisse, die dem User vorgelesen werden. Die Chance, dass Ihr Inhalt in einem Featured Snippet angezeigt wird, ist umso größer, je einfacher Google den Inhalt interpretieren kann. Google liebt strukturierte Inhalte, klar gekennzeichnete Überschriften, Absätze und Listen. In unserem nächsten Blogbeitrag werden wir auf dieses Thema noch näher eingehen.

 

3. Liefern Sie strukturierte Daten

Strukturierte Daten helfen einer Suchmaschine dabei, den Inhalt einer Website besser zu verstehen und zu interpretieren. Adresse, Öffnungszeiten, Telefonnummer – all diese Daten sollten unter anderem in strukturierter Form auf Ihrer Webseite angezeigt werden. Und natürlich sollten diese Informationen überall im Internet einheitlich auftauchen. Google, Yahoo und Microsoft haben gemeinsam Schema.org entwickelt, wo Sie kostenlos eine Dokumentation über die wichtigsten Standards einsehen können.

 

4. Denken Sie an eine lokale Optimierung

Geöffnet Schild im Einzelhandel in verbindung mit Voice Search lokale Unternehmen finden

 

Viele Sprachsuchen haben einen lokalen Bezug. Typisch hierbei ist, dass nicht mehr „Frisör Hamburg“ gesucht wird, sondern „Wo ist ein guter Frisör in der Nähe?“
Kümmern Sie sich also um Ihre regionale Suchmaschinenoptimierung. Ein erster Schritt ist hierfür das Google-My-Business-Listing. Hier werden die Einträge aus dem Google-My-Business-Profil zusammen mit dem Google-Maps-Eintrag angezeigt. Denn bei dieser Art der Suche gleicht Google keine Keywords ab – das Keyword „Hamburg“ ist ja noch nicht einmal in der Suchanfrage enthalten – sondern die Daten aus dem Google-My-Business-Listing. Stellen Sie also sicher, dass Ihr Google-My-Business-Eintrag aktuell ist, fügen Sie alle relevanten Informationen hinzu und wählen Sie die passenden Kategorien aus.
Ganz wichtig: seien Sie so spezifisch, wie möglich. Und tragen Sie sich auch gerne in Online-Branchenbücher und Themenverzeichnisse ein, wie z.B. GelbeSeiten.

 

5. Mobile First

Voice Search über das Smartphone tätigen

 

Wenn Sie bedenken, dass die meisten Suchanfragen per Mobilgerät getätigt werden, darf natürlich eine Optimierung Ihrer mobilen Website nicht fehlen. Sie sind sich nicht sicher, ob Ihre Website responsiv ist? Mit dem Mobile-friendly-Test von Google können Sie dies ganz einfach überprüfen.

Zudem sollten Sie auch noch ein paar weitere Punkte berücksichtigen: überprüfen Sie die Ladezeit Ihrer Website. Je schneller eine Seite lädt, desto besser für Ihre User und somit für Sie. Präsentieren Sie Ihre Inhalte kurz und präzise. Unterwegs hat niemand Zeit, sich ewig durch einen langen Text zu scrollen. Und denken Sie daran, Ihre Website-Buttons groß genug und mit ausreichendem Abstand voneinander anzubringen – manche Daumen werden dies durchaus benötigen und die User werden es Ihnen danken.

 

Fazit

In Zukunft wird die Anzahl der Suchanfragen via Sprache immer größer werden und somit steigt die Relevanz, Ihre Website dahingehend zu optimieren. Wenn Sie ein paar Dinge beachten, werden Sie auch weiterhin in den Suchergebnissen auftauchen und Ihre Präsenz im Internet wird nicht unter diesem Wandel leiden. Natürlich sollten Sie nun nicht Ihre komplette Website ausschließlich auf Sprachsuchen optimieren, da es auch weiterhin Textsuchen geben wird. Jedoch wird Voice Search auch weiterhin zunehmen und es lohnt sich, darauf vorbereitet zu sein. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserem Leitfaden eine Hilfe bieten konnten und wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg beim Optimieren.

 

 

 

 

[1] https://www.sistrix.de/frag-sistrix/was-sind-featured-snippets/