Ein Bild von einer Null hängt an der Wand

Featured Snippets – Spitzenplatz oder Nullnummer?

Platz 1 in den Google Suchergebnissen – das Ziel aller SEO-Verantwortlichen. Aber wie wäre es, noch über dem ersten Platz gerankt zu werden? Wie das gehen soll? Featured Snippets lautet die Lösung. Was das ist, wie es funktioniert und ob das Ganze auch einen Haken hat, zeigen wir Ihnen in unserem heutigen Blogbeitrag.

 

Was sind Featured Snippets?

Ein Featured Snippet ist ein hervorgehobenes Suchergebnis. Die Position der Featured Snippets wird als Position 0 bezeichnet. Google möchte durch Featured Snippets seinen Nutzern bessere Suchergebnisse darbieten. Informationen sollen noch schneller und direkter verfügbar sein, da die Antworten ja bereits in den Suchergebnissen angezeigt werden. Gerade für die mobile Suche sind Featured Snippets äußerst praktisch und zeitsparend, da oft noch nicht einmal mehr auf die Website geklickt werden muss.

 

Welche Featured Snippets gibt es?

Wer regelmäßig im Internet recherchiert, weiß, dass es nicht nur eine Art von Featured Snippets gibt. Wir stellen Ihnen im Folgenden die verschiedenen Formen vor:

  • Text Snippets
    Bei Text Snippets werden ein oder mehrere Sätze des Webseiteninhalts als Zusammenfassung in einer Box dargestellt. Der Titel und die URL befinden sich – wie bei allen Featured Snippets – unterhalb des Textes. Oft wird noch ein passendes Bild mit angezeigt, welches jedoch nicht von der gleichen Seite stammen muss. Da gerade Wikipedia einen hohen Trust aufweist, stammen viele Text Snippets in Deutschland von dort.

 

Screenshot der Suchergebnisse zu featured snippets in Google

 

  • Video Snippets
    Video Snippets zeigen ein großes Video-Thumbnail inklusive Titel des Videos. Dieses Ergebnis wird aus der Video-Suche herangezogen, in der Regel das Video auf Platz eins. Aktuell werden fast ausschließlich YouTube-Videos in dieser Form dargestellt.

 

Google Suche zu Titelmusik von König der Löwen für Video Snippets

 

  • Listen Snippets
    Listen Snippets werden häufig bei der Suche nach Anleitungen oder Checklisten angezeigt. Listen Snippets werden in numerische und nicht-numerische Listen unterschieden. Ein Rezept zum Beispiel, wird als numerische Liste angezeigt, Symptome einer Krankheit als nicht-numerische.

 

 

  • Tabellen Snippets
    Tabellen erscheinen zum Beispiel, wenn mehrere Termine als Antwort zur Verfügung stehen. Bestimmte Wörter in Suchanfragen, wie „Vergleich“ oder „Welche“-Fragen, führen häufig zu Antwortboxen in Tabellenform.

 

Google Suchergebnisse zu ferien deutschland 2019 für Tabellen Snippets

 

Wie können Sie ein Snippet kreieren?

Wenn Sie jetzt auf eine ausführliche Anleitung warten, wie Sie es ganz sicher auf Platz 0 schaffen, dann müssen wir Sie leider enttäuschen. Google entscheidet eigenständig, welche Ergebnisse als Featured Snippet angezeigt werden und welche Domain dafür herangezogen wird. Ebenso entscheidet der Algorithmus, ob überhaupt ein Ergebnis auf Position 0 angezeigt wird. Somit können Sie Featured Snippets auch nicht wirklich erstellen.

Es gibt allerdings durchaus ein paar Dinge, die Sie beachten sollten, um die Wahrscheinlichkeit auf Platz 0 zu erhöhen.

1. Finden Sie ein bereits bestehendes Featured Snippet und erobern Sie dieses
Wenn Sie bei einem Suchergebnis, für welches bereits ein Featured Snippet angezeigt wird, in den Top 10 Suchergebnissen erscheinen, haben Sie eine realistische Chance bei diesem Suchergebnis Platz 0 zu erobern. Denn dadurch zeigt Ihnen Google, dass Ihr Inhalt für dieses Thema bereits als relevant eingestuft wird. Es spielt dabei keine Rolle, ob Sie auf Platz 1 oder auf Platz 10 der Suche erscheinen.

2. Integrieren Sie das exakte Keyword und liefern Sie Antworten
Integrieren Sie unbedingt das Keyword, zu dem Sie gerne ein Featured Snippet hätten, oder die Frage, auf die Sie eine Antwort liefern, in der Headline sowie im Text. Greifen Sie die relevantesten Informationen am besten in den ersten drei Zeilen auf. Interne Verlinkungen auf eine URL mit dem Keyword erhöhen tendenziell die Relevanz der Zielseite für das jeweilige Keyword.

Bei Text Snippets wird meistens eine präzise Antwort auf die gestellte Frage herangezogen. Diese Antwort wird aus einem Textblock der Website extrahiert. Um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass dafür Ihre Website herangezogen wird, empfiehlt es sich, kurze und einfach verständliche Sätze zu formulieren und auf Schachtelsätze zu verzichten. Je vertrauenswürdiger Ihre Inhalte, desto höher die Chance, dass diese als Featured Snippet herangezogen werden.

3. Google liebt Listen, Tabellen und Bilder
Zwar ist es nicht zwingend notwendig, jedoch unterstützen HTML-Listenelemente die Chance, als Listen Snippets ausgegeben zu werden. Für die Auswahl Ihrer Inhalte für ein Tabellen-Snippet muss diese Tabelle auf Ihrer Website vorhanden sein.
In einem Listen- oder Tabellen-Snippet werden maximal acht Punkte angezeigt. Die Wahrscheinlichkeit, dass User auf Ihre Seite klicken, wird also dadurch erhöht, dass Ihre Aufzählung mehr als acht Punkte enthält.

Außerdem empfiehlt es sich, zu dem angestrebten Keyword bzw. der angestrebten Frage das passende Bild zu liefern. Denn sonst kann es sein, dass Google dieses von einem Ihrer Wettbewerber heranzieht und Sie diese Chance auf noch mehr Webseitenbesucher ungenutzt lassen.

 

Warum Featured Snippets so beliebt sind

Wir haben es bereits geschrieben: Gerade im Zuge der zunehmenden Verbreitung von Voice Search werden Featured Snippets immer relevanter. Bei einer Sprachsuche wird keine Liste mehr an Suchergebnissen geliefert, sondern genau ein Ergebnis vorgelesen. Und wenn zu einer Frage ein Featured Snippet vorliegt, wird dieses mit großer Wahrscheinlichkeit zur Beantwortung herangezogen.

Ein Featured Snippet erzeugt schon alleine durch die Darstellung viel Aufmerksamkeit und sorgt somit für Sichtbarkeit Ihrer Inhalte. Das kann wiederum dafür sorgen, dass mehr User auf Ihre Website aufmerksam gemacht werden und diese besuchen.

 

Gibt es auch Gründe, auf Featured Snippets zu verzichten?

Bei manchen Suchanfragen genügt die Antwort im Featured Snippet bereits. Dann werden die User eher nicht auf Ihre Seite klicken und Sie verlieren dadurch möglichen Traffic. Dies ist vor allem bei Suchanfragen der Fall, die mit einer knappen und einfachen Antwort bedient werden können. Bei umfangreicheren Anfragen dient der Inhalt des Featured Snippets lediglich als Einstieg, bevor auf der Website dann nach weiteren Informationen recherchiert wird. Möchten Sie auf keinen Fall, dass Ihre Inhalte für Featured Snippets herangezogen werden, gibt es die Möglichkeit zur Deaktivierung. Integrieren Sie einfach auf Ihrer Seite den Tag <meta name=“googlebot“ content=“nosnippet“> und verhindern Sie dadurch die Ausspielung Ihrer Inhalte als Featured Snippets. Bedenken Sie jedoch: Wenn Sie auf Platz 0 verzichten, besetzt ihn womöglich ein anderer. Auch wenn Sie darüber keinen Traffic generieren – Aufmerksamkeit und eine Steigerung Ihrer Bekanntheit erfolgen trotzdem.

 

Fazit

Google möchte mithilfe der Featured Snippets den Usern schnelle Antworten liefern, die eine Frage klar und direkt beantworten. Genau so sollten daher auch Ihre Websitetexte aufgebaut sein: Klare, eindeutige und kurze Sätze anstelle von langen, komplexen Schachtelsätzen. Wenn Sie sich an ein paar Optimierungsrichtlinien halten, bieten Featured Snippets in den Google-Suchergebnissen viele neue Möglichkeiten, um die Sichtbarkeit Ihrer Website zu erhöhen.

Featured Snippets sind sicherlich nicht der wichtigste Schritt bei der Suchmaschinenoptimierung, jedoch sollten Sie sich gerade im Hinblick auf die zunehmende Sprachsuche mit dem Thema auseinandersetzen.